SCHLIESSEN

Für die internen Arbeiten:

Suche

Jahreslosung 2020

Für das erste Bild des Jahres nutzten wir die Jahreslosung 2020 und ein kommerzielles Plakat, das wir in mehreren Größen bestellten. Diese nadelten wir auf die Platten, die mit goldgelbem Pannesamt bezogen waren. Unter die Plakate legten wir mehrere Styroporplatten, um dem Ganzen etwas Tiefe zu geben. "Jahreslosung 2020" druckten wir auf gelbes Tonpapier, unterlegten es mit einem grünem Rand und befestigten dieses, auch zur Erklärung des Posters, oberhalb des Bildes.

Weltgebetstag 2020

Mit unseren neuen Schaukastenbildern wollen wir auf den Anfang März stattfindenden Weltgebetstag hinweisen. Dafür nutzten wir das offizielle Plakat und zerlegten es kreativ in einzelne Teile und nadelten sie dann wieder fest. Dabei unterlegten wir die einzelnen Teile mit Umrahmungen in passenden Farben. Mit Motiven aus dem Plakatbild lockerten wir die fertiggestellten Bilder auf.

Passionszeit

Unsere Tafel thematisiert diesmal die Passionszeit und die Kreuzigung Jesu.

Als Hintergrund wählten wir violett und in die Mitte des Bildes nadelten wir ein Kreuz, das wir aus Fototonkarton zuschnitten.

Auf dem Kreuz befestigten wir ein Stück Draht, das wir uns aus Kaninchendraht fertigten und zurecht bogen. Die Worte "SEIN TOD...." und "DAS ENDE ?" druckten wir auf hellgrünes Papier und nadelten es ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten.

Passionszeit Karwoche

Unsere Tafel thematisiert diesmal die Passionszeit und die Kreuzigung Jesu.

Als Hintergrund wählten wir violett und in die Mitte des Bildes nadelten wir ein Kreuz, das wir aus Fototonkarton zuschnitten.

Auf dem Kreuz befestigten wir ein Stück Draht, das wir uns aus Kaninchendraht fertigten und zurecht bogen. Die Worte "SEIN TOD...." und "DAS ENDE ?" druckten wir auf hellgrünes Papier und nadelten es ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten.

Im aktuellen Schaukasten befindet sich noch ein Plakat mit Gedanken zur aktuellen Lage.

In unserer Kirche gibt es die Aktion des Monatsliedes. Jeden Monat kann uns ein neues Lied begleiten. Das Monatslied vom Dezember 2018 passt sehr gut in unsere Zeit, die wir gerade erleben. Vielleicht möchten Sie, dass es Sie begleitet. Den Text finden Sie hier.

Nachhören können Sie es unter www.monatslied.de, Dezember 2018

Wir warten

Wir warten auf den Anruf, auf die Nachricht, auf den Bus. Wir merken, wie die Zeit sich manchmal ausruhen muss. Wie Zeit sich nicht beeilen kann, sie geht ihren Gang.
Wir warten, wie lang?

Wir warten auf die Liebe, die die größte werden soll.
Wir wärmen uns mit Sehnsucht und die Herzen sind voll. Wohin damit? Was wandelt sich? Was kommt auf uns zu? Ich weiß nicht. Und Du?

Wir warten dennoch weiter, auch wenn vieles offen bleibt. Wir spüren, wie sich Hoffnung an den Zweifeln zerreibt. Und unverhofft kommt in der Nacht ein Funke ins Spiel. Der ändert so viel. Das ändert so viel.

Text: Susanne Brandt - Musik: Micha Keding

Ostern 2020

Ostern 2020 Teil II

Unser Osterbild baut auf dem der Passionszeit auf, denn das Kreuz in der Mitte der Tafeln bleibt bestehen. Wir änderten jedoch den Hintergrund, indem wir die Tafeln mit gelbem Pannesamt bezogen. Anstatt die Worte "Sein Tod.....das Ende" druckten wir "Seine Auferstehung - unsere Zuversicht"

ebenfalls auf gelbes Papier. Dieses nadelten wir, mit einem blauen Rand versehen, ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten. Zusätzlich dekorierten wir  zur Auflockerung an die Jahreszeit angelpasst, die Tafeln noch mit künstlichen Frühlingsblumen.

Den Zettel über den Sonntag "Quasimodogeniti" können Sie hier näher betrachten: Extrazettel

Ostern Teil III

Unser Osterbild baut auf dem der Passionszeit auf, denn das Kreuz in der Mitte der Tafeln bleibt bestehen. Wir änderten jedoch den Hintergrund, indem wir die Tafeln mit gelbem Pannesamt bezogen. Anstatt die Worte "Sein Tod.....das Ende" druckten wir "Seine Auferstehung - unsere Zuversicht"

ebenfalls auf gelbes Papier. Dieses nadelten wir, mit einem blauen Rand versehen, ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten. Zusätzlich dekorierten wir  zur Auflockerung an die Jahreszeit angelpasst, die Tafeln noch mit künstlichen Frühlingsblumen.

Den Zettel über den Sonntag "Misericordias Domini" (Hirtensonntag) können Sie hier näher betrachten: Extrazettel

Ostern Teil IV

Unser Osterbild baut auf dem der Passionszeit auf, denn das Kreuz in der Mitte der Tafeln bleibt bestehen. Wir änderten jedoch den Hintergrund, indem wir die Tafeln mit gelbem Pannesamt bezogen. Anstatt die Worte "Sein Tod.....das Ende" druckten wir "Seine Auferstehung - unsere Zuversicht"

ebenfalls auf gelbes Papier. Dieses nadelten wir, mit einem blauen Rand versehen, ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten. Zusätzlich dekorierten wir  zur Auflockerung an die Jahreszeit angelpasst, die Tafeln noch mit künstlichen Frühlingsblumen.

Den Zettel über den Sonntag "Jubilate" können Sie hier näher betrachten: Extrazettel

Ostern Teil V

Unser Osterbild baut auf dem der Passionszeit auf, denn das Kreuz in der Mitte der Tafeln bleibt bestehen. Wir änderten jedoch den Hintergrund, indem wir die Tafeln mit gelbem Pannesamt bezogen. Anstatt die Worte "Sein Tod.....das Ende" druckten wir "Seine Auferstehung - unsere Zuversicht"

ebenfalls auf gelbes Papier. Dieses nadelten wir, mit einem blauen Rand versehen, ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten. Zusätzlich dekorierten wir  zur Auflockerung an die Jahreszeit angelpasst, die Tafeln noch mit künstlichen Frühlingsblumen.

Den Zettel über den Sonntag "Kantate" können Sie hier näher betrachten: Extrazettel

Ostern Teil VI

Unser Osterbild baut auf dem der Passionszeit auf, denn das Kreuz in der Mitte der Tafeln bleibt bestehen. Wir änderten jedoch den Hintergrund, indem wir die Tafeln mit gelbem Pannesamt bezogen. Anstatt die Worte "Sein Tod.....das Ende" druckten wir "Seine Auferstehung - unsere Zuversicht"

ebenfalls auf gelbes Papier. Dieses nadelten wir, mit einem blauen Rand versehen, ober- und unterhalb des Kreuzes auf die Platten. Zusätzlich dekorierten wir  zur Auflockerung an die Jahreszeit angelpasst, die Tafeln noch mit künstlichen Frühlingsblumen.

Am Sonntag "Rogate" findet der erste Gottesdienst seit langer Zeit in der Kirche statt. Nähere Informationen (Anmeldung, Verhalten ...) können Sie hier nachlesen: Extrazettel

Was einen typischen GottesdienstBesucher in Coronazeiten ausmacht und die nächsten Gottesdienste finden Sie hier: GottesdienstBesucher

Pfingsten

Wir wollten in unseren Kästen auch auf die Coronakrise eingehen, aber auch einen positiven Aspekt aufzeigen. Dazu bezogen wir die Tafeln mit blauem Pannesamt und druckten den Satz "Besondere Zeiten - Zeit für Besonderes" auf gelbes Papier. Darunter nadelten wir aus buntem Tonpapier ausgeschnittene Ovale, auf die wir Dinge schrieben, die man in dieser besonderes Zeit tun kann, auf die man evtl. gar nicht gekommen wäre. Z.B.
'beten, Wolken gucken, Briefe schreiben, mit Gott reden, Sterne gucken, Trost spenden, laut singen' und vieles mehr, was uns so einfiel. In jedem Kasten steckten so viele verschieden Anregungen.