SCHLIESSEN

Für die internen Arbeiten:

Suche

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

 „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ 2. Tim. 1, 7

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste!

Das zurzeit geltende Kontaktverbot betrifft alle unsere Bereiche als Kirchengemeinde. In Besuchen, Gottesdiensten oder Gemeindekreisen findet unsere Arbeit in der Begegnung statt. Vieles mussten wir leider schon absagen und das wird wohl noch länger so bleiben. Zukünftige Brautpaare sind bitter enttäuscht. Konfirmandeneltern fragen sich, wann und wie dieses Fest stattfinden kann. Bei Beerdigungen ist die Zahl der Besucher auf den engsten Kreis beschränkt und darf nur draußen stattfinden.

Aufgrund der Kontaktsperre ist die Kirche geschlossen.

Im Netz gibt es eine Fülle von digitalen Angeboten für Gottesdienste, Andachten und spirituelle Texte. Sei es auf der Seite der EKD  oder der Nordkirche. Dieser Bereich wird weiter ausgebaut, wie natürlich auch die Seelsorge. Wussten Sie zum Beispiel, dass eine Musikaktion der EKD ist, abends um 19 Uhr „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen?

Wir Kirchenmusiker, Diakon, Pastorinnen und Pastoren werden in der kommenden Zeit unseren Dienst nicht in der gewohnten Weise ausüben können. Neben den Kontakten über Telefon, Mail oder in Briefen, die wir nun ganz verstärkt wahrnehmen werden, werden wir auch über unsere Homepage Texte, Musikaufzeichnungen oder Videos veröffentlichen. Auch wichtige Informationen finden Sie hier auf der Startseite.

Ich wünsche mir, dass wir uns als Gemeinde auch in dieser Zeit nicht aus dem Blick verlieren, auch wenn wir nicht zusammen Gottesdienst feiern oder uns in Gruppen treffen können. Ideen hierfür wachsen: Nachbarschaftshilfe oder Kontakttelefon. Vielleicht gemeinsam einen Fernsehgottesdienst sehen und sich dann darüber austauschen? Zum Läuten der Glocken innehalten und ein Gebet sprechen?

Besuchen Sie unsere Seite, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns gern an. Wir freuen uns über Ihre Wünsche oder Anregungen!

Hier finden Sie alle Adressen der Kirchengemeinde: Adressen

Ihnen alles Gute und Gottes Segen!

Pastorin Petra Fenske

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Infos

Kirche bleibt geschlossen

Wegen der Kontaktsperre bleibt die Kirche auch weiterhin geschlossen.

Leider wurde es in der Segeberger Zeitung falsch gemeldet.

Der neue Gemeindebrief ist da

Nun Ende März ist der neue Gemeindebrief erschienen. Von einem Team erstellt mit neuem Format. Vieles hat sich überholt: Ankündigungen von Gottesdiensten, selbst die Namen der Konfirmandinnen und Konfirmanden, von denen nun noch nicht klar ist, wann diese Segnung sein wird. Dies ist der Dynamik der Entwicklung geschuldet. Trotzdem haben wir ihn verteilt. Sie bekommen ihn auch im Vorraum des Kirchenbüros während  der Öffnungszeiten. Seine Termine gehen bis zum Juni und er enthält Berichte, Informationen und Adressen.

Vielen Dank an das ehrenamtliche Team!

Hoffnungsläuten

Vielleicht haben Sie das Läuten unserer Glocken schon hin und wieder gehört. Vielleicht begleiten Sie unsere Glocken gerade in dieser Zeit auch ganz bewusst – und Sie halten dann einen Moment inne und schicken Ihre Gedanken in den Himmel – alles, wofür Sie gerade danken möchten, was Ihnen für andere Menschen und für sich gerade wichtig ist und was Ihnen als Kummer auf der Seele liegt.
Dieses Hoffnungsläuten verbindet uns miteinander. Andere Glocken in der Nordkirche und im ganzen Land  läuten auch – ein kleiner Gottesdienst da, wo Sie gerade sind und Gottes Dienst an uns. Daran dürfen wir uns erinnern.
Dieses Läuten heißt Angelus-Läuten. Angelus ist der Engel. Und so begleitet uns der Engel Gottes und möchte uns stärken und trösten, uns Mut schenken und miteinander verbinden und HOFFNUNGSZEICHEN sein.

Sie können zu Ihrem Innehalten, wenn es Ihnen möglich ist, auch gern eine Kerze entzünden.

Hier finden Sie Gebetsvorschläge.

Konzert mit Clemens Bittlinger ist abgesagt

Bereits gekaufte Karten können bei Wiedereröffnung des Kirchenbüros zurückgegeben werden.

Konfirmationen in Bad Bramstedt

Es wurden am 20.3. Briefe an alle Eltern der KonfirmandInnen verschickt, in dem die momentane Lage erklärt  und eine mögliche Lösung vorgeschlagen wird. All dieses findet unter Vorbehalt statt, da niemand vorraussagen kann, wie es in der nächsten Zeit weitergehen wird.
Der Brief steht am Mittwoch, den 25.3.2020 auch zum Download bereit: Elternbrief

 

 

 

 

Informationen über unsere Kirchengemeinde

Das Gebiet der Kirchengemeinde liegt im Westen des Kreises Segeberg und umfasst die Stadt Bad Bramstedt so wie die neun umliegenden Dörfer Bimöhlen, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Hagen, Heidmoor, Hitzhusen, Mönkloh, Weddelbrook und Wiemersdorf. Die theologische Ausrichtung ist betont volkskirchlich. Wir arbeiten lebensbegleitend und verstehen und deuten den Sinn des Lebens vor dem Hintergrund der biblisch bezeugten jüdisch-christlichen Tradition.

Dies sind die Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • In der schönen, barocken Maria-Magdalenen-Kirche feiern wir Gottesdienste an jedem Sonntag  um 10.00 Uhr. Einmal im Monat laden wir die Kinder zum Gottesdienst ein.
  • Wir sind eine taufende Gemeinde. Die Arbeit der Familienbildungsstätte, Religionspädagogik in acht Kindertagesstätten, Kinder- und Pfadfindergruppen, Konfirmanden- und Jugendgruppen verstehen wir als Chance, die Zusage Gottes zu den „Kleinen in der Gemeinde“ zu gestalten. 
  • Unsere Seniorenarbeit begreifen wir als Zeichen Gottes, die er in der Taufe verspricht und die er in dem weiteren Leben erweist.
  • In einer Vielzahl unterschiedlicher Gemeindegruppen und bei Besuchen von Gemeindegliedern  leben wir die Gemeinschaft, zu der Christus uns verbindet.
  • Wir pflegen die Verbindung zu den Verbänden und Vereinen beispielsweise den Freiwilligen Feuerwehren.
  • Wir freuen uns über Brautpaare, die sich kirchlich trauen lassen wollen und haben gute Erfahrungen mit Gottesdiensten aus Anlass eines Ehejubiläums.
  • Die Gedächtniskapelle auf dem Friedhof ist ein Ort, wo wir von Menschen Abschied nehmen und die christliche Auferstehungsbotschaft verkündigen.

17 hauptamtlich und ca. 300 ehrenamtlich Mitarbeitende tragen Verantwortung dafür, dass die  Botschaft von der Liebe Gottes zu den Menschen in der Stadt und in den Dörfern kommt. Diese lokale Dimension wird global erweitert durch die Partnerschaft  nach Tansania und Indien.

Eine besondere Rolle spielt die Kirchenmusik. Jugendkantorei, Orchester und Gospelchor, die Bramstedter Kantorei, ein Posaunenchor, ein Blockflötenensemble und der Singkreis Neue Kirchenlieder bereichern die Gottesdienste und sind Orte, wo die Gemeinde lebt.